Kroatien das Land

Kroatien das Land

Kroatische Bucht

Die Kroatische Republik liegt eingerahmt von Montenegro, Bosnien-Herzegowina, Ungarn und Slowenien am Adriatischen Meer.

Von den etwa 4,5 Millionen Einwohnern leben allein eine Million in der Hauptstadt Zagreb.

Sie haben eine durchschnittliche Lebenserwartung von 75 Jahren und setzen sich aus mehr als einem Dutzend Ethnien zusammen.

Knapp 90 Prozent der Kroaten bekennen sich zum Römisch-katholischen Glauben.
Zum Staatsgebiet von Kroatien gehören auch mehr als 1.200 Inseln.

Die beiden größten und auch bekanntesten Inseln sind Cres und Krk, die auch liebend gern in Kreuzworträtseln abgefragt werden.

Die höchste Erhebung des Landes ist der Dinara, der es immerhin auf eine Gipfelhöhe von 1.831 Metern über dem Meeresspiegel bringt.

Auch mit der Anzahl seiner Binnenseen rangiert Kroatien im europäischen Vergleich ziemlich weit oben auf der Rangliste.
Mit einer Fläche von mehr als dreißig Quadratkilometern ist der Vransko Jezero das größte Binnengewässer.

Die größten Städte des Landes sind Osijek, Rijeka und Split. Bei Split geht man davon aus, dass die zugrunde liegende Siedlung bereits im elften Jahrhundert gegründet worden ist.

Die ersten Besiedelungen konnte man schon zwei Jahrhunderte vor Beginn der christlichen Zeitrechnung nachweisen.

Das Gebiet des heutigen Kroatien stand lange unter dem Einfluss der Habsburger und des Osmanischen Reiches, bis es vom Königreich der Kroaten, Serber und Slowenen abgelöst wurde.

Nach dem zweiten Weltkrieg gehört Kroatien das Land vorübergehend zu Jugoslawien, ehe es nach einem vierjährigen Krieg 1995 seine politische Unabhängigkeit erlangte.

Kroatien das Land

Wirtschaftlich ist das Land sichtbar geprägt von Landwirtschaft und Bergbau. Verschiedene Bodenschätze, darunter auch Erdöl und Erdgas, bieten großes Entwicklungspotential für die Wirtschaft, die vor allem vom rasanten Fortschreiten des Ausbaus einer modernen Infrastruktur profitiert.

Der öffentliche Nahverkehr wird zu einem großen Teil mit Bussen abgewickelt.
Diesen Unternehmen kommt im ständigen Wettbewerb zu schienengebundenen Fahrzeugen vor allem der schnelle Ausbau der Autobahnen zugute.

Mehrere Häfen an der Adria haben sich zu wichtigen Umschlagplätzen für Waren aller Art entwickelt und spielen auch bei der weiteren Förderung des Tourismus eine entscheidende Rolle.

Weitere Informationen zu Kroatien und unserem Kroatisch Sprachkurs: