Bulgarien das Land

Bulgarien das Land | Malerische Ortschaft am Hang

Bulgarien: Malerische Ortschaft am Hang

Bulgarien gehört zu den osteuropäischen Ländern, für die politische Wende im letzten Drittel ein echter Befreiungsschlag war. Seitdem die sozialistische Zentralregierung die Wirtschaft nicht mehr komplett reglementieren kann, hat sich vor allem die Dienstleistungs- und Tourismusbranche gut entwickeln können.

Dazu trägt vor allem die geologische Lage bei, die zwei Gebirgsketten, aber auch schöne Ebenen und vor allem die reizvolle Schwarzmeerküste zu bieten hat. Der höchste Punkt des Landes liegt auf 2.376 Metern über dem Meeresspiegel.

Die etwas mehr als sieben Millionen Einwohner des Landes sind zu 84 Prozent Bulgaren, fast zehn Prozent der Bevölkerung sind türkischer Abstammung und immerhin fünf Prozent der Einwohner gehören zur Volksgruppe der Roma, die noch heute die traditionelle nomadisierende Lebensweise pflegen.

Der Urbanisierungsgrad beträgt in Bulgarien immerhin mehr als siebzig Prozent.

Bulgarien das Land

Die Geschichte der Region, auf der sich die heutige Republik Bulgarien befindet, lässt sich bis in die Jungsteinzeit zurück verfolgen. Die Grundsteine der modernen Städte an den Ufern des Schwarzen Meeres wurden bereits in der Zeit der griechischen Kolonisation gelegt.

Dort bildeten sich größere Siedlungen heraus. Bulgarien hat bis heute eine wechselvolle Geschichte zu verzeichnen. Seit 1990 ist es eine freie Republik mit einer demokratisch gewählten Regierung.

Wirtschaftlich hat sich Bulgarien sehr lange Zeit auf die Agrarwirtschaft konzentriert. Daneben hatte auch die Elektronikindustrie einen regelrechten Boom. Im ehemaligen sozialistischen Wirtschaftsgebiet dominierten die bulgarischen Experten vor allem den Computermarkt.

Beginnend mit der russischen Wirtschaftskrise von 1994 änderte sich das. Heute nehmen die Nahrungsmittelproduktion, der Maschinenbau, aber auch der Tourismus einen wichtigen Stellenwert ein.

Das hat dazu geführt, dass die bulgarische Regierung großen Wert auf den Ausbau der Infrastruktur gelegt hat. Besonders der schienengebundene Verkehr kommt hier gut voran.

Ein Defizit besteht derzeit noch bei Autobahnen, doch man kommt auch auf den bulgarischen Staatsstraßen gut voran. Mehrere Flughäfen und Seehäfen verbinden Bulgarien mit den anderen europäischen Ländern, mit Asien und mit Übersee.

Weitere Informationen zu Bulgarien und unserem Bulgarisch Sprachkurs: