Italien das Land

Italien das Land

Italien das Land

Die Republik Italien findet man, wenn man im Mittelmeer nach einer stiefelf├Ârmigen Halbinsel sucht, die als Apenninhalbinsel bezeichnet wird.

Die Hauptstadt Rom mit der Enklave Vatikanstadt liegt ziemlich im Herzen dieser Insel.

Italien das Land hat knapp 60 Millionen Einwohner, von denen allein 2,7 Millionen in Rom und 1,3 Millionen in Mailand leben, das vor allem durch seine Modemessen Bekanntheit erlangt hat.

├ťber zwei Drittel der Italiener leben in den gro├čen St├Ądten.

Schon zu Zeiten des R├Âmischen Reiches war Italien ein bedeutendes Zentrum der Kultur. Bereits im 11 Jahrhundert verzeichneten die St├Ądte gro├čen Zuspruch durch den sich stark entwickelten Handel.

Italien geh├Ârt zu den Gebieten, die sich in ihrer Geschichte immer wieder anderen Herrschern unterwerfen mussten.
Auch im 20. Jahrhundert l├Âste eine Regierung die andere in schnellem Wechsel ab.

Italien das Land

Sehr zwiesp├Ąltig ist Italiens Gesundheitssystem zu betrachten.

Hier wird auf das Hausarztprinzip gesetzt und den staatlichen regionalen Gesundheitszentren sehr viel an Eigenverantwortung ├╝berlassen.

Das schl├Ągt sich auch in einer ├╝berdurchschnittlichen Lebenserwartung nieder, die gelegentlich auch in einem Satz mit der relativ gesunden mediterranen Kost genannt wird.

Die Einf├╝hrung des Euro im Jahr 2002 hat in Italien zu einer Stabilisierung der Lebenshaltungskosten gef├╝hrt, nachdem vorher sehr hohe Inflationsraten zu verzeichnen waren.

Dazu hat auch die voranschreitende Entwicklung der Industrie gef├╝hrt, die zunehmend dezentralisiert gef├╝hrt und st├╝ckweise in private H├Ąnde gelegt wird. Vor allem die Textilindustrie hat in Italien eine Vorreiterrolle zu erf├╝llen.

Problematisch ist die Lage nach wie vor in der s├╝dlichen H├Ąlfte Italiens, da sich die Industrie und damit die Arbeitspl├Ątze im Norden des Landes konzentrieren. Besonders betroffen sind dabei die Regionen Kalabrien und Sizilien.